5Rhythmen und systemische Aufstellungen

Tagesworkshops 5Rhythmen und systemische Aufstellungen |

   
  


Man sieht nur mit dem Herzen gut.

Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Antoine de Saint-Exupéry




Systemische Aufstellung in Gruppen

Energien sind mitteilbar. Menschen „strahlen“, je nach dem, in was für einem „Zustand“ sie sich befinden, etwas anderes aus. Wir können die „dicke Luft“ in einem Raum spüren- und das hat in der Regel nichts mit dem Sauerstoffgehalt zu tun. Wir sprechen von „Schwingungen“ zwischen Menschen und von „Sender“ und „Empfänger“. Ich kann mich durchlässig machen und ich kann dicht machen. Ich kann mich in einen Menschen hineinversetzen und ich kann eine Resonanz spüren. Es gibt Menschen, bei denen kann ich „Energie tanken“ und Menschen, die mir meine „Energie rauben“. Unsere Sprache gibt uns eine Vielzahl von Hinweisen, wie normal und alltäglich wir über und mit Energien kommunizieren.
In einer Aufstellung arbeiten wir mit diesen Energien und wir versetzen uns auch nicht in irgendeinen Zustand. Wir nutzen lediglich etwas, das sowieso da ist und lenken unsere Wahrnehmung darauf. Aufstellung macht sich die Wahrheit des „Kleinen Prinzen“ von Saint Exupery zunutze, dass Sprache die Quelle der Missverständnisse ist und wir viel leichter und direkter über unseren Körper und unsere Herzen kommunizieren können.
Und so können bei einer Aufstellung in Gruppen andere Menschen „Repräsentanten“ für meine Energien sein und sich sogar gemäß diesen verhalten. Das eröffnet mir die großartige Möglichkeit, meinen Energien quasi „bei der Arbeit“ zuschauen zu können. Sehr spannend – und wenn ich meinem Kopf erst einmal erklärt habe, sich nicht darüber zu wundern, eigentlich ganz logisch und selbstverständlich.

5Rhythmen und Aufstellung

Als Rahmenbedingung für eine Aufstellung halten wir ein „Grounding“, eine bewusste Verankerung in uns selbst, für ausgesprochen wesentlich:
- ein bewusstes Erleben meines Körpers und meiner Körpergrenzen,
- ein „mich-in-meinem-Körper-Spüren“
- aus dem intensiven Kontakt mit mir in den intensiven Kontakt mit den anderen, mit der Gruppe gehen
- und dann auch wieder zu mir zurückkehren.

Die 5Rhythmen Tanz- und Bewegungsmeditation ermöglicht genau das beschriebene in wundervoller Weise. Die 5Rhythmen und Seinsqualitäten: Flowing - Staccato - Chaos - Lyrical - Stillness, können wir in Verbindung mit Aufstellungen als 5 Erlaubnisräume tanzen und erleben: Die Erlaubnis zum Spüren – die Erlaubnis zur Grenze – die Erlaubnis zur Auflösung – die Erlaubnis zur Neuordnung – die Erlaubnis zur Besinnung. Auf der Ebene des Körpers, des Tanzes, der Musik erlebe ich „Grounding“ und auch ein „Sharing“, ich erlebe mich und ich erlebe die Gruppe. Ich bin ganz in meiner Energie und ich bin ganz in der Energie der Gruppe.

Genau so, auf einer anderen Ebene, gestaltet sich der im Aufstellungsprozess. So gesehen ergänzen sich Aufstellung und 5Rhythmen Tanz sehr stimmig und gehen miteinander in Resonanz.

Diese Angebote finden in Zusammenarbeit von Martin Scharpenberg, Psychotherapeut und Christine Riemer, 5Rhythmen Tanz- und Bewegungslehrerin, Co-Therapeutin statt.

 

 
   

Tagesworkshops 5Rhythmen und systemische Aufstellungen

 

Wann

neue Termine in Planung


Wo
voraussichtlich zentral gelegen in Essen


Wieviel
in Planung


Anmeldung und mehr erfahren bei
Christine Riemer oder Martin Scharpenberg

 

 
background
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK